top of page

Über mich

Katharina Mayer-Koschoreck

Als Gründerin des Instituts für Kommunikationspsychologie Berlin studierte Kommunikationspsychologin (MSc.) mit Ausbildung in der Personzentrierten Gesprächstherapie nach Carl Rogers, habe ich durch zahlreiche Reisen weltweit und einen längeren Aufenthalt in Florenz nicht nur die Vielfalt der Welt und verschiedener Kulturen kennengelernt, sondern auch mich selbst. Als Expertin für Kommunikation, Empathie und Persönlichkeitspsychologie konnte ich meine Erfahrungen in verschiedenen Führungspositionen bei Unternehmen vertiefen, bevor mich mein Weg schließlich nach Berlin führte. Hier habe ich meine Berufung gefunden, Menschen unterschiedlicher Herkunft seit vielen Jahren auf ihrem Weg der Persönlichkeitsentwicklung in Coaching, Beratung und Supervision zu begleiten und bilde mich stetig weiter.

Meine beratende Haltung ist geprägt vom humanistischen, phänomenologischen  Ansatz nach Carl Rogers, der sich durch eine wertschätzende, authentische, empathische und respektvolle Begegnung auf Augenhöhe auszeichnet. Dieser bildet die Grundlage meiner Arbeit, ebenso wie die Kommunikationspsychologie nach Paul Watzlawick und die Methoden nach Friedemann Schulz von Thun, insbesondere die Arbeit mit dem Inneren Team.

IMG_6175.jpeg
IMG_5786_edited_edited.jpg

Meine Qualifikationen

Studium Kommunikationspsychologie (MSc.) FH Wien (University of Applied Sciences for Management & Communication), Wien

Personzentrierte Gesprächstherapie und Beratung nach Carl Rogers (GwG) 

Psychologische Beratung / Persönlichkeitspsychologie 


Supervision & Mediation, Berlin

Integrative Traumatherapie, Hypnotherapie, Ego State, Berlin

Autorin Praxis Kommunikation, Junfermann Verlag

Studium Psychologie, Fernuniversität Hagen


 

Meine Arbeit als Beraterin ist begleitet von konstanter Auseinandersetzung mit aktueller Forschung und regelmäßiger Supervision und Selbsterfahrung

Meine Arbeitsweise

Meine Werte als Beraterin

In meiner psychologischen Beratung orientiere ich mich an humanistischen Prinzipien, die sich von diagnostischen Ansätzen abgrenzen und den Fokus auf das Individuum legen.

Die Gesprächstherapie nach Carl Rogers betont die Bedeutung der zwischenmenschlichen Beziehung und des menschlichen Kontakts. In meiner Rolle als Beraterin stehe ich Ihnen mit einfühlsamem Verständnis und bedingungsloser Wertschätzung zur Seite. Durch einen Dialog, der von Empathie geprägt ist, unterstütze ich Sie dabei, ein tieferes Verständnis für sich selbst zu entwickeln, Herausforderungen zu meistern und positive Veränderungen herbeizuführen.

Logo.jpg
bottom of page